STRAWBERRY PROTEIN MUFFINS

Guten Morgen! 

In letzter Zeit habe ich komischerweise zwischen den Mahlzeiten einen rieeeesen Hunger. Ich muss mich echt immer zurückhalten, nicht zu ungesunden Snacks zu greifen. So Phasen kennt sicherlich jeder (leider..). Aus diesem Grund hab ich mich heute dazu entschlossen, ein paar Protein Muffins zu backen, sodass ich – wenn überhaupt – im Rahmen meiner Makros gesund und clean snacken kann. Ich hab schon viele Protein Muffin Rezepte ausprobiert, aber bisher haben mich fast alle enttäuscht. Heute hab ich ein wenig experimentiert und ich finde die Muffins mittlerweile unheimlich lecker!

Was ihr braucht: 

  • 20g Kokosmehl
  • 30g Whey Protein (ich habe Schoko-Whey von Optimum Nutrition verwendet)
  • 2 Eiweiß
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • Stevia oder ähnliches (ich habe ca. einen Esslöffel Waldenfarms Erdbeersauce verwendet)
  • Obst nach Wahl
  • Milch, Magerquark oder griechischen Joghurt (um die Konsistenz des Teigs zu verbessern! – aufgrund der WF Sauce musste ich nichts mehr hinzufügen, das kann aber variieren.)

 

Kokosmehl, Whey Protein, Eiweiß, Stevia und das Obst in einer Schüssel vermengen.

BildBild

 

Abschließend das Backpulver unterrühren und gegebenenfalls Milch bzw. Magerquark oder Joghurt hinzufügen.

 

Bild

 

Den Teig in Förmchen geben und bei 180°C für 20-25 Minuten backen! 🙂 Da ich ein wenig experimentiert habe, habe ich sehr kleine Mengen genommen und folglich nur vier Muffins erhalten.

 

 

Bild

 

Lasst es Euch schmecken und genießt den restlichen Mittwoch – in zwei Tagen ist Wochenende! 🙂 

Nährwerte: 6g KH, 32g Eiweiß, 13g Fett, 285kcal 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s