IMPERFEKTION

Guten Abend ihr Lieben,

ich fühle mich gerade ein wenig gezwungen, mein abendliches Lernen für meine mündlichen Abiturprüfungen zu unterbrechen. Aus gegebenen Anlass möchte ich mal ein paar Worte bezüglich Klischees und des allbekannten „Schubladendenkens“ loswerden.

Ich lese in letzter Zeit extrem viele Kommentare (nicht nur unter meinen eigenen Bildern!), welche Frauen mit Muskeln als männlich beschreiben und dies stark kritisieren. Ich habe keine Ahnung, was jemanden dazu bringt, den Willen und die Motivation einer Person, Muskulatur aufzubauen bzw. etwas für seinen Körper und dessen Gesundheit zu tun, in ein negatives Licht zu stellen.
Meiner Meinung nach sind wir alle eigenständige Menschen und können tun und lassen, was wir wollen.

„Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters“! – Klar, nicht jedem bzw. jeder gefallen muskulöse Frauen, aber auch nicht jede Frau findet Gefallen an muskulösen Männern, oder gar an Männern überhaupt. Wir sind alle verschieden, haben unterschiedliche Träume, Bedürfnisse und Vorhaben. Ich finde, das sollte man tolerieren.
Es ist in meinen Augen selbstverständlich, dass nicht jeder das attraktiv und schön findet, was ich als solches erachte. Das liegt in der Natur des Menschen – wir sind nunmal individuell und das ist auch gut so.
Ich verabscheue die Gesellschaft und auch mich selbst (weil ich mich oft dabei erwische) dafür, dass wir ständig Menschen in irgendwelche Schubladen stecken.
Sobald jemand etwas außerhalb der Norm ist, wird derjenige direkt dafür an den Pranger gestellt. Im Endeffekt frage ich mich jedoch, was bringt das? Was bringt es uns, andere für ihr Tun runter zu ziehen? Ist es nicht viel schöner, wenn wir diese Personen nur noch mehr motivieren würden, weiter zu machen? Wenn wir sie in ihrem Tun unterstützen würden bzw. dieses wenigstens zu verstehen versuchen?

Kein Mensch ist perfekt. Umso trauriger ist es, dass wir uns gegenseitig runterziehen, indem wir die Imperfektion der jeweilig anderen Person ständig kritisieren. Klar, konstruktive Kritik ist immer angebracht und sollte auch von jedem Menschen dankend angenommen werden. Dennoch halte ich es nicht für „konstruktiv“, wenn man Schönheitsideale anderer kritisiert. Man darf und soll seine Meinung äußern, aber zuvor bedenken, wie und vor allem in welchem Ton man dies tut. 

In diesem Sinne: „Before you assume, learn the facts. Before you judge, understand why. Before you hurt someone, feel. Before you speak, think.“

Behaltet das immer im Hinterkopf, ihr Lieben.

3 Gedanken zu “IMPERFEKTION

  1. Michael schreibt:

    Paula,

    du beeindruckst mich sehr.

    Ich sage das, weil ich so viele Menschen kennenlerne, die einfach nur auf ihre Gesundheit schei*en.
    Ich habe in meinem Leben viele Dinge durchgezogen, wobei Fitness (Training und Ernährung) am schwierigsten war, weil man es eben nahezu 24 Stunden täglich betreiben muss. Immer wieder aufraffen, dass man trainieren geht, immer wieder auf die „leckeren“ Nahrungsmittel verzichten, immer wieder dumme Kommentare anhören.

    Am meisten an dir beeindruckt mich, dass du noch so jung bist. In meinem Alter achtet man eventuell stärker auf seinen Körper, weil die ersten Wehwehchen beginnen. Dass du mit 17 Jahren schon so weit bist, die Sache so konsequent durchzuziehen, ist einfach super und du bist wahrhaftig ein super Vorbild für viele Menschen.

    Bleib am Ball, du siehst absolut super und vor allem gesund und sportlich aus.
    Dein smarter Text spricht für sich.

    Viel Erfolg weiterhin!
    Michael

    • paulakraemer schreibt:

      Hallo,

      Vielen lieben dank für die tollen Worte! Sowas ermutigt mich umso mehr, stetig weiter zu machen.

      Ich finde es auch extrem schade, wie leichtsinnig der ein oder andere mit seiner Gesundheit und seinem Körper umgeht. Ich denke aber, dass das viel mehr eine riesen Bildungslücke der Gesellschaft ist bzw etwas, was die Gesellschaft gern verdrängt.

      Schade eigentlich! 🙂

      Liebe Grüße
      Paula

  2. Julia Kaya schreibt:

    wirklich toll geschrieben, ich kann dir bloß komplett zustimmen.
    ich persönlich möchte meinen körper auch nicht ganz so durchtrainieren, zum einen, weil es mir nicht so gut gefällt, zum anderen,, weil ich furchtbar faul bin, aber deswegen muss man es bei anderen doch nicht gleich ankreiden? ganz im gegenteil, ich finde es super, was du aus dir gemacht hast und wie fleißig du trainiert hast, ich finde so etwas wirklich beeindruckend.
    ich hoffe wirklich, dass du dich von solchen kommentaren nicht unterkriegen lässt!

    liebste grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s