FITNESSTRAINER – ODER SO

Hey ihr Lieben!IMG_7598(Rezept für die Proats folgt!) 

Oh Lord – mal wieder habe ich ein verdammt anstrengendes Wochenende überlebt. Obwohl ich letzte Woche Urlaub hatte, konnte ich diesen leider kaum genießen, da ich für eine Prüfung lernen musste.

„Huch, ich dachte, Paula macht FSJ?!“ – Ja, das ist richtig, aber das wäre mir irgendwie nicht genug. Ich wollte das Jahr nutzen, um mich auf den Gebieten weiterzuentwickeln, die mir wichtig sind bzw. die mich brennend interessieren. Also entschloss ich mich dazu, meine Fitnesstrainer Lizenzen zu machen. Da einige gefragt habe: Das Ganze mache ich über den DFLV. Man hat dort ein riesen Angebot und zudem ist der Hauptstandort auch noch ganz in meiner Nähe! Zum Glück, denn ich hasse es, ständig in irgendwelchen Hotels schlafen und sich Stress über Training und Meal Prep für mehrere Tage machen zu müssen (außer natürlich ich bin im Urlaub!).
Wie dem auch sei – heute stand endlich die Prüfung an, welche ich erfreulicherweise auch bestand. Wenngleich ich zur Zeit nicht in dem Bereich arbeite, so bin ich total froh, dass ich mich derartig weiterbilden konnte. Wissen ist Macht und meiner Meinung nach kann man – gerade in den Gebieten, die einen wirklich interessieren – nie genug Wissen haben.

Die Fitnessindustrie ist gewaltig groß und in kaum einem anderen Bereich gibt es so viele unterschiedliche Ansichten zu diversen Themen. Ich versuche bereits, viele verschiedene Perspektiven kennenzulernen, aber Basiswissen durch die Fitnesstrainer Ausbildung vermittelt zu bekommen, ist unglaublich lohnenswert.

Jedoch möchte ich ein wenig warnen: „Fitnesstrainer“ ist in Deutschland keine geschützte Berufsbezeichnung, das heißt, dass sich JEDER (also auch derjenige, der keine Ahnung, keine Lizenzen oder ähnliches hat) als Fitnesstrainer bezeichnen kann. Die verschieden Lizenzen sind sicherlich auch nicht alle gleich „gut“ oder „schlecht“, aber haben eines gemeinsam: Sie kosten leider eine Menge Geld.

Meiner Meinung nach ist es wichtig, dass sich Fitnesstrainer immer auf dem neusten Stand halten und selbst einiges an Erfahrung mitbringen. Klar, Erfahrung muss man erst sammeln, aber zumindest ersteres sollte Voraussetzung sein, um erfolgreich Leute trainieren zu können.

Deshalb: Wenn ihr euch an irgendwelche Trainer wendet, die wahrscheinlich noch viel Geld für irgendwelche vermutlich standardisierten Pläne von Euch verlangen, dann recherchiert gut – schließlich möchte niemand sein Geld zum Fenster herausschmeißen.
Was meiner Meinung nach ebenfalls extrem wichtig ist, ist dass ihr Dinge hinterfragt und euch selbst etwas Wissen aneignet. Ihr müsst euch nicht unbedingt das komplette Wissen einer Trainerlizenz durch Literatur und Internet anlesen, aber es sollte genug Wissen vorhanden sein, um die Pläne eures Trainers kritisch zu hinterfragen.
Ein Trainer, der jedem stets dieselben Pläne für Unmengen an Geld verkauft, ist sicherlich kein guter Trainer: Jeder Mensch ist individuell, hat andere Stärken und Schwächen. Nutzt das gesamte Wissen, das in euren Trainern steckt, aber nicht, ohne sich selbst vorher ein paar Gedanken dazu gemacht zu haben und lieber 3x nachzufragen!

Eure Paula!

8 Gedanken zu “FITNESSTRAINER – ODER SO

  1. klarafuchs schreibt:

    So wahr! Leider gibt es wirklich schon so viele „Trainer“, die eigentlich keine Ahnung haben🙈 Ich denke mir immer so „never trust a fat trainer“ haha 😀 wenn ich fit werden will, sollte mein Trainer auch fit sein 🙂 toller Beitrag 😽💕

  2. Nergiz Yilmaz schreibt:

    Hey Paula!
    Wenn ich dir das mal so sagen darf: du bist mein absolutes Vorbild geworden! Deine Figur! Deine Disziplin! Deine Lebenseinstellung! Alles Dinge, die ich an dir bewundere und echt toll finde!
    Ich möchte meinen Körperfettanteil sehr gern reduzieren hatte aber leider immer auf und abs (die natürlich dazugehören) aber noch konnte ich mein Ziel leider nicht erreichen.
    Dein blog hilft mir dabei sehr! 🙂

    Wäre es möglich mich mal privat bei dir zu melden?:) da ich noch ein paar individuelle Fragen habe, per Mail vielleicht? das würde auf jeden Fall sehr freuen!

    Anstonsten mach weiter so! Du bist ein tolles Vorbild
    Liege Grüße
    Nergiz

    • paulakraemer schreibt:

      Hallo Nergiz,

      danke für die unglaublich tollen Worte! Ich habe mich sehr darüber gefreut. 🙂

      Du kannst mir gern schreiben (paulakrmer@yahoo.de) – ich versuche dort auch, so ausführlich wie möglich zu antworten!

      Bleib am Ball! Liebe Grüße
      Paula

  3. L.T1 schreibt:

    Hallo Paula
    Ich hab ganz und gar keine Ahnung von training und Fitnesstudios. Aber du spornst mich an das zu ändern
    Durch deinen Blog, Fotos und Berichte hab ich endlich den Mut gefasst mich in einem Studio anzumelden und bin fest entschlossen an meinem Körper zu arbeiten. Immer wenn ich Bilder von dir sehe wünsche ich mir so auszusehen und bin voll motiviert. Ich habe angst das ich es nicht durchhalte oder die Ernährung nicht beibehalte. Aber du erinnerst mich immer an meine Ziele und ich hoffe das hilft mir durchzuhalten.
    Ganz liebe Grüße ❤ Lida

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s