PROTEIN-APFELKUCHEN

Hallo ihr Lieben,

nein, ich bin nicht aus der Welt.. Ich habe mich die vergangene Woche lediglich um einige private Angelegenheiten kümmern müssen und habe es nicht eher geschafft, wieder zu bloggen. Manchmal kommt einfach das Leben dazwischen.

Wie dem auch sei: Heute habe ich ein neues Rezept für euch! Nachdem ich vor Kurzem Gelüste auf Apple Crumble hatte (und später einfach nur noch Apfelkuchen wollte) habe ich mir hierzu eine „gesündere“ Alternative überlegt.

IMG_3771

Was ihr braucht (Mengen können natürlich variieren, ich habe zum Testen lediglich eine kleine Kuchenform verwendet!): 

  • 300g Magerquark
  • 50g Eiklar (entsprechen ca. zwei Eiweiß)
  • 2 ganze Eier
  • 80g Haferflocken
  • 2 Äpfel (ca. 200g)
  • Süßstoff nach Bedarf
  • Zimt
  • 1/2 Teelöffel Backpulver

Zuerst schneidet ihr den Apfel in kleine Würfel und sofern ihr kein abgepacktes Eiklar besitzt, trennt ihr euch zwei Eiklar ab und schlagt diese schaumig. Anschließend den Magerquark, die ganzen Eier, Haferflocken und Äpfel miteinander vermengen und das Eiweiß unterheben.

Nun würzt bzw. süßt ihr das Ganze nach Belieben mit Zimt und Süßstoff. Ich habe hierfür Flavdrops (Vanille) und Unmengen an Zimt verwendet. Zu guter Letzt müsst ihr das Backpulver unterrühren und den Teig in eine Kuchenform geben. Ich lege die Kuchenformen in der Regel mit Backpapier aus, um das Einfetten derselbigen zu vermeiden. Nun gebt ihr euren Kuchen bei 180°C für 25-30 Minuten in den Ofen.

IMG_3788

IMG_3806

ENJOYY 🙂 Eure Paula!

Nährwerte für den gesamten Kuchen: 805kcal – 67g E, 87,8g KH, 18,6g F 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s