HOW TO „FIT-TRAVEL“

Hallo ihr Lieben,

erstmal vorweg wünsche ich Euch noch verspätet ein frohes neues Jahr! Ich hoffe, ihr seid gut in das neue Jahr gestartet 🙂

Silvester habe ich in Paris mit meinem Freund verbracht. Darüber folgt auf jeden Fall morgen ein Post – seid gespannt und haltet die Augen offen… Da ich am 01.01 in die Wettkampfvorbereitung für die diesjährige Frühjahrssaison gestartet bin, musste ich „fitnessgerecht“ Reisen und dachte, dass meine Tipps diesbezüglich für den Ein oder Anderen von Euch sicher interessant sein könnten.

Eins vorweg: Urlaub sollte man in erster Linie genießen. Dennoch bin ich der Meinung, dass, wenn man häufig verreist, man eine gewisse Routine nicht verlieren sollte. Deshalb können diese Tipps hilfreich sein!

IMG_2060

Kommen wir zur Planung Eurer Reise: Ich buche immer Appartments über Airbnb. Falls ich dort nicht fündig werde (was selten der Fall ist), buche ich ein Aparthotel über diverse Online-Anbieter. Der Vorteil daran: Ihr wohnt in einem Appartment und könnt selbst kochen. Die Option besteht natürlich immer noch, ab und zu essen zu gehen. Auf diesem Wege könnt ihr jedoch eure Routine bezüglich Ernährung beibehalten und seid ein wenig flexibler. Ein weiterer Vorteil des Ganzen ist natürlich, dass ihr den Flair der jeweiligen Stadt hautnah miterleben könnt, da die Wohnungen der Privatpersonen nicht so steril gehalten sind wie die meisten Hotels.. und ihr spart Geld, solltet ihr selbst kochen.

Weiterhin könnt ihr euch, wenn ihr während eurer Reise trainieren wollt, bereits im Vorhinein schlau machen, wo sich Gyms befinden und was für Angebote diese haben (z.B. Tages- und/oder Wochenmitgliedschaften).

Was muss in meinen Koffer: Snacks und „meine“ Grundnahrungsmittel wie Haferflocken, etwas Whey Protein, Reis und Questbars fehlen eigentlich nie. Ich packe davon lieber ausreichend ein, weil ich auf Reisen in der Regel nur selten so lang da bleibe, dass ich die großen Packungen verbrauchen würde. Deshalb sorge ich lieber vor, sofern es das Gewichtslimit der Fluggesellschaft erlaubt. Auf Bahnreisen ist das grundsätzlich kein Problem.

Außerdem packe ich neben dem persönlichen Bedarf immer ausreichend Sportklamotten und Sneaker ein. Was nie fehlen darf, ist ein gutes Buch. Momentan lese ich „#GIRLBOSS“ von Sophia Amoruso und LIEBE es.

IMG_2059

Die Reise bzw. der Weg zur „Final Destination“: Nehmt Euch gesunde Snacks oder – je nach Länge der Reise – eure Mahlzeiten mit. Meist wird man von Flugzeugessen eh nicht satt oder es schmeckt nicht und dann greift man zum üblichen Fast Food etc. an Flughäfen zurück.. weil es schnell geht. Dasselbe gilt natürlich für Bahnreisen.

Insbesondere für Flugreisen empfehle ich es außerdem, eine leere Flasche mitzunehmen (das ist meine; hier). So kommt ihr durch die Sicherheitskontrollen und könnt eure Flasche immer wieder auffüllen und könnt sicherstellen, dass ihr auch auf Reisen genug trinkt. Auf Bahnreisen kommt das sicherlich auch gelegen.

IMG_2058

Vor Ort: In erster Linie gilt es, die Zeit zu genießen. Reisen bedeutet auch, Eindrücke zu sammeln und neue Kulturen kennenzulernen. Ansonsten: Sofern ihr das noch nicht im Vorfeld getan habt, macht Euch schlau, wo sich Supermärkte und Gyms befinden, sofern ihr auf Reise sauber essen und trainieren wollt. Die meisten Gyms bieten bestimmte Coupons für Reisende an (z.B. 10er-Karten oder Tages- und Wochenmitgliedschaften). Ihr müsst einfach mal nett nachfragen.. Ich hatte damit noch nie Probleme! Ansonsten ist Sightseeing und Shoppen auf Städtereisen auch mal Cardioersatz. Im Sommerurlaub gilt es für mich stets – sofern ich mich nicht in der Vorbereitung befinde – abzuschalten und zu regenerieren. Da verzichte ich gänzlich auf Cardio und mache auch etwas anderes Krafttraining.

Ich hoffe, ihr konntet den ein oder anderen Tipp mitnehmen und seid nun gewappnet für eure nächste „FIT-TRAVEL“.

Wie handhabt ihr Reisen? Habt ihr noch weitere Tipps für mich? 

Eure Paula xx

6 Gedanken zu “HOW TO „FIT-TRAVEL“

  1. Lena schreibt:

    Lieben Dank! Für mich waren die Tips sehr hilfreich! Du hast immer so tolle Kleidung, würdest du Mir verraten, wo du diesen und den khaki farbenen Mantel (Amsterdam), her hast? Liebe Grüße 😘

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s